Wettkampf in Jonfosse

30. Juni 2021

Erster offizieller Wettkampf nach langer Zeit für die SSSV

Es kann wieder losgehen !

Am vergangenen Sonntag hatte der Lütticher Verein Mosan zu einem der ersten Post-Corona-Wettkämpfe in das neue Schwimmbad von Jonfosse eingeladen, das zwar schon seit Anfang 2020 offiziell eröffnet ist, in dem aber bisher noch kein Wettkampf organisiert werden konnte.
Dieser Wettkampf richtete sich vor allem an die jüngsten Schwimmer,

die Entchen vom Jahrgang 2013 bis 2011, für die älteren standen bei den Mädchen die 800m Freistil und bei den Jungen die 1500m Freistil auf dem Programm. Da die SSSV sich sehr kurzfristig entschlossen hatte, bei diesem Wettkampf zu starten, war die teilnehmende Gruppe eher klein, aber die Ergebnisse können sich schon wieder sehen lassen.

Bei den Mädchen des Jahrgangs 2011 war Laurence Schwall die einzige Vertreterin der SSSV. Sie konnte in 100 Freistil eine sehr gute Bestzeit schwimmen und die Bronze-Medaille gewinnen. In 100 Rücken konnte sie mit einer Zeit von 1’31“36 die Zeit für das begehrte Gardon-Abzeichen für 10 Jahre gut unterbieten, was auch eine Goldmedaille wert war. „Für die Schwimmer ist dieses Abzeichen immer eines ihrer Ziele, besonders das erste hat einen besonderen Wert. Für unsere Schwimmer des Jahrgangs 2011 ist das dabei eigentlich der erste offizielle Wettkampf, also auch die erste Möglichkeit, die gefragten Zeiten zu unterbieten“, so Trainer Thierry Classen.

Bei den Jungen waren Max Gilson und Luca Frauenkron (beide auch 2011) die einzigen Entchen, sie schwammen ebenfalls sehr gute Bestzeiten und teilten sich die Podiumsplätze auf: in Rücken gewann Max Gold und Luca Silber, in 100 Brust ging Gold an Luca und Silber an Max.
Hanna Leuschen (2010) ging an den Start der langen 800 Freistil. Diese Strecke war sie bereits bei der nicht-offiziellen Wettkampfreihe, die im April-Mai in Sankt Vith selbst organisiert worden war, geschwommen und hatte hier ebenfalls die Zeit für den Gardon für 11 Jahre unterboten. Es galt also, diese Zeit zu bestätigen, bzw. zu verbessern. Das ist ihr auch mit Bravour gelungen. Mit einer Zeit von 12‘14“06 war sie nochmals knapp 9 Sekunden schneller als im April und lag weit unter der geforderten Zeit für den Gardon von 11 Jahren; sie erhielt außerdem die Bronzemedaille in der Kategorie Benjamine (2010 und 2009) und konnte auch in den Zwischenzeiten auf 200 und 400 Meter Bestzeit schwimmen.
An den Start der 1500m Freistil ging Raphaël Urbain (2008). Auch er hatte diese Strecke beim internen Wettkampf im April zum ersten Mal geschwommen und konnte hier ebenfalls die Zeit nochmals um 22 Sekunden verbessern, ferner schwamm er Bestzeiten auf 200, 400 und 800 Meter.
Aber auch die Väter der Entchen kamen in Lüttich zum Einsatz. Da ihre Kinder bisher nur auf den sogenannten Prélicence-Wettkämpfen gestartet waren, hatten sie noch nicht die Gelegenheit gehabt, ihre offizielle Zeitnehmer-Prüfung abzulegen, was sie hier nachholen konnten. „Bei so einem Wettkampf ist es immer schwierig, genügend Eltern zu finden, die als Zeitnehmer oder auf anderen Positionen bei der Jury teilnehmen, deshalb freuen wir uns natürlich auch sehr über diesen „Nachwuchs“, erklärt Laurent Urbain, Vater von Raphaël und selbst als oberster Kampfrichter bei diesem Wettkampf im Einsatz.

 

Resultats Fête de l’été MOSAN

Kontakt:
Telefon : 0473/48 75 79

E-Mail : sssv@ffbn.be

 

alle-veranstaltungen
resultate

 

fotos
mitglieder 

 

 

 

HIER KANN AUCH IHRE WERBUNG ERSCHEINEN !! 

OSB_Foerderlogo_hoch_Color_sRGB klein

hoffmann
Rene Cohnen Biefpapier 2014

 
THG GROUP LOGO 2017
 
Sport-3000-LogoLogoArena
Folie1