Distriktmeisterschaften in Bastogne

Am 23. und 24. November 2019 fanden die Distriktmeisterschaften (der Provinzen Lüttich, Namur und Luxemburg) in Bastogne statt. Diese stellen nicht zuletzt auch einen ersten Test für die Walloniemeisterschaften dar, die im Januar/Februar 2020 stattfinden werden. An ungewohnter Stelle in Bastogne – aufgrund der Renovierungsarbeiten im 50-Meter-Becken von Seraing – konnten die SSSV-Schwimmer ihre Form unter Beweis stellen. So gingen insgesamt vier Distriktmeistertitel an die SSSV: zwei an Zoe Backes (100 und 200 Schmetterling), einer an Levy Cohnen (100 Rücken) und einer an Laura Argun (200 Rücken).

Darüber hinaus konnten auch noch einige andere Schwimmer(innen) Medaillen mit nach Hause bringen, u.a. noch Lara Urbain drei und Tatyana Lebrun zwei Silbermedaillen.  Auch Daniel Colonerus und Raphaël Urbain konnten auf’s Treppchen steigen.

Abgesehen von den Platzierungen werden aber natürlich auch die Zeiten und Fortschritte der einzelnen Schwimmer(innen) aufmerksam von den Trainern verfolgt.

So konnten bei den St.Vither Schwimmern viele positive Entwicklungen festgestellt werden: Nele Hilger (2008) verbesserte sich stark über die Rückendistanzen und verpasste den Gardon in Rücken nur knapp, Levy Cohnen (2003) konnte wieder in allen Rennen neue Bestzeiten schwimmen und auch Raphaël Urbain (2008) verbesserte sich in mehreren Rennen. Daniel Colonerus (2008) schwamm zum ersten Mal die 400 Meter Lagen.

Auf einer Erfolgswelle schwimmt zurzeit auch die 15jährige Tatyana Lebrun: Nachdem sie am vorangegangenen Wochenende den „Trophée Sportif“ der Provinz Lüttich für die besten Sportler des Jahres 2019 – in der Kategorie der Sportler(innen) mit einer Beeinträchtigung – in Empfang nehmen durfte, schwamm sie in Bastogne erneut vier Bestzeiten und erreichte über 100 und 200 Meter Brust die Silbermedaille und jeweils auch die Zeit für den Gardon von 16 Jahren.

„Im Großen und Ganzen können wir mit der Gesamtleistung der Schwimmer zufrieden sein, auch wenn es schon mal ein langes Gesicht gab. Der Trainingsaufbau wurde im Vergleich zu den letzten Jahren leicht verändert, so dass es einigen Schwimmern noch an Frische und Spritzigkeit gefehlt hat. Das sollte aber in 2 Monaten ganz anders aussehen“, so das Fazit von SSSV-Trainer Thierry Classen.

Kontakt:
Telefon : 0473/48 75 79

E-Mail : sssv@ffbn.be

 

alle-veranstaltungen
resultate

 

fotos
mitglieder 

 

 

 

HIER KANN AUCH IHRE WERBUNG ERSCHEINEN !! 

OSB_Foerderlogo_hoch_Color_sRGB klein

hoffmann
Rene Cohnen Biefpapier 2014

 
THG GROUP LOGO 2017
 
Sport-3000-LogoLogoArena
Folie1