Frankophonenmeisterschaften 15 Jahre+: Medaillen, Bestzeiten uvm.

Auch bei den Frankophonenmeisterschaften der “Großen” am 16. und 17. Februar gibt es wieder zahlreiche Erfolge zu melden:

Zoe Backes gewinnt die Goldmedaille ihres Jahrgangs über 50 Meter Rücken und 200 Meter Schmetterling, Silber über 200 Meter Rücken und Bronze über 100 Meter Rücken. Außerdem qualifiziert sie sich in allen vier Rennen für das Finale und wird hier Frankophonenmeisterin in der Offenen Kategorie über 50 Meter Rücken!  Zudem schafft sie über 200 Meter Rücken die Zeit für den Jungen Hai und verbessert 4 Klubrekorde.

Laura Argun wird Frankophonenmeisterin ihrer Kategorie über 50 Meter Rücken und holt jeweils Bronze über 100 Rücken und 50 Schmetterling.  Außerdem knackt sie in 6 von 7 Rennen einen Klubrekord…

Doch auch die anderen Schwimmer gehen nicht leer aus: Kathrin ergattert noch 2 Medaillen (Silber und Bronze), und Levy, Linda und Tatyana können mit einigen Bestzeiten aufwarten.

Am 16. und 17. Februar fanden im 50-Meter-Becken von Charleroi die diesjährigen Frankophonenmeisterschaften für die Jahrgänge 2004 und älter statt. Auch in diesem Jahr konnten die SSSV-Schwimmer mit einigen sehr guten Resultaten heimkehren, wobei die Erwartungen und Ziele der einzelnen Schwimmer durchaus unterschiedlich waren.

Erfolgreichste Teilnehmerin war erwartungsgemäß Zoe Backes. Die 15-Jährige, die nun seit anderthalb Jahren im Schwimm-Leistungszentrum in Lüttich trainiert, gewann die Goldmedaille ihres Jahrgangs über 50 Meter Rücken und 200 Meter Schmetterling und wurde damit zweifache Frankophonenmeisterin. Darüber hinaus errang sie Silber über 200 und Bronze über 100 Meter Rücken. Zudem schaffte sie über 200 Meter Rücken die Zeit für den „Jungen Hai“ und verbesserte insgesamt 4 Klubrekorde (allesamt vorher von Laura Argun gehalten).

In allen vier Rennen qualifizierte sie sich für die Finalläufe, die am Nachmittag stattfanden. Ins Finale kommen jeweils die 8 Schnellsten des Vormittags, alle Altersklassen zusammengenommen. Hier wurde Zoe mit einer neuen Bestzeit von 31“82 Sekunden Frankophonenmeisterin der Offenen Kategorie über 50 Meter Rücken.

Auch Laura Argun (2002) zeigte sich gut in Form. Sie wurde mit neuer Bestzeit ebenfalls Frankophonenmeisterin ihrer Kategorie über 50 Meter Rücken. Mit der viertbesten Zeit insgesamt qualifizierte sie sich ebenso wie Zoe für das Finale, wo sie dann schließlich Achte wurde. Darüber hinaus gewann Laura jeweils Bronze in ihrer Alterskategorie über 100 Rücken und 50 Schmetterling und schwamm eine neue persönliche Bestzeit in 100 Meter Freistil.  Zudem schaffte sie das Kunststück, in 6 von 7 Rennen die SSSV-Klubrekorde für 17 Jahre zu verbessern.

Weitere Medaillen an diesem Wochenende gab es für Kathrin Haas (2003). Auch ohne Bestzeit reichte es noch für eine Silbermedaille in 100 Brust und Bronze über 200 Brust. Immerhin konnte sie noch eine kleine Bestzeit über 50 Meter Freistil schwimmen.

Über durchweg gute Zeiten konnte sich hingegen Levy Cohnen freuen: In 5 von 6 Rennen konnte er neue Bestzeiten aufstellen, darunter eine absolute Bestzeit (d.h. auch schneller als im kleinen Becken) über 200 Meter Rücken.

Drei Bestzeiten schwamm auch Tatyana Lebrun (Jahrgang 2004), die in vier Rennen antrat. Ihr Ziel, die Qualifikation für die Belgischen Meisterschaften im Sommer, verfehlte sie allerdings diesmal noch knapp. Schließlich konnte auch Linda Argun (2002) sich über eine neue Bestzeit in 100 Meter Rücken freuen, und auch in ihren anderen Rennen blieb sie jeweils nur knapp darüber.

Kontakt:
Telefon : 0473/48 75 79

E-Mail : sssv@ffbn.be

 

alle-veranstaltungen
resultate

 

fotos
mitglieder 

 

 

 

HIER KANN AUCH IHRE WERBUNG ERSCHEINEN !! 

OSB_Foerderlogo_hoch_Color_sRGB klein

hoffmann
Rene Cohnen Biefpapier 2014

 
THG GROUP LOGO 2017
 
Sport-3000-LogoLogoArena
Folie1